Handball

       HandballOldiesRudow.de

 

 

 

Homepage

Das war das 30. Schnuckenturnier


Kein gutes Wetter für die Handballer und Gäste beim 30. Schnuckenturnier in Müden/Ö.

Die Anfänge dieses Handballturniers gehen bis in die 60er Jahre zurück

Zum Wettergott hatte der MTV Müden/Örtze diesmal keinen störungsfreien Draht. Das Turnierwochenende vom 28. bis 30 Juni war nicht nur abends im Festzelt feucht fröhlich, sondern es war schon tagsüber eine sehr regennasse Veranstaltung. Fast 30 Mannschaften kämpften bei diesem Jubiläumsturnier auf dem Sportgelände des MTV am Wiesenweg begeistert um jeden Ball und um den Schnuckenpokal.

HDSp: Handball ist eine athletische Mannschaftssportart, bei der es oft richtig zur Sache geht – also nichts für „Weicheier“. Deshalb ließen sich begeisterte Handballsportler und natürlich auch die Handballfans des Jubiläumsverein von zahlreichen Regentropfen nicht aus der Ruhe bringen. So war trotz widriger Wetter- und Platzbedingungen das 30. Schnuckenturnier ein voller Erfolg.

Im Jubiläumsjahr – 100 Jahre MTV Müden/Örtze - schrammten die MTV-Handballer nur knapp an der Sensation vorbei – sie wurden zweitbester Verein bei ihrem eigenen Turnier. Den Siegerpreis, den Schnuckenwanderpokal, erkämpften sich in der Gesamtwertung die Spieler/innen von den Nordlichtern aus Horneburg – übrigens nach 2010 zum zweiten Mal. Die Horneburger Damenmannschaft machte den 2. Platz und die Männermannschaft erreichte den 3. Platz. Die Müdener Mannschaften wurden bei den Frauen vierte und die Herren verloren gegen TuS Bergen leider ihr Finalspiel.

Insgesamt nahmen bei 32 Anmeldungen 29 Mannschaften aus 18 Vereinen mit 300 Handballspielern am Turnier teil. Fast 100 Spiele wurden bei diesem Traditionsturnier gespielt. Eine außerordentliche Organisationsleistung des Müdener Orga-Teams mit ihren Partnern um Norbert Koch, Sven Wollny, Oliver Lange, Frauke Steensma und Kai Nissen.

Besonders zu Erwähnen ist der Auftritt der Berliner Handballfreunde vom TSV Rudow. Mit diesem Verein pflegt der MTV Müden eine fast 60 Jahre lange Vereins- und Sportfreundschaft. Die aktuellen Spieler des TSV Rudow wurden von 30 Handballsenioren ihres Berlin Vereins begleitet, die die Anfänge dieser Freundschaft mit gestaltet hatten. Ein großes Hallo und ein besonderes Rahmenprogramm mit den älteren Semestern aus Müden war ein Höhepunkt des Turnierwochenendes. Otto Schaper, der als Initiator den Vereinskontakt Müden-Berlin Mitte der 60er Jahre auf den Weg gebracht hatte und als „Erfinder“ des Schnuckentuniers gilt, nahm für den MTV Müden/Ö. ein phantasievolles Gemälde als Geschenk in Empfang.

Tolle Bilder vom 30. Schnuckenturnier des MTV Müden/Örtze, sowohl von den Spielen als auch aus dem Festzelt, gibt es auf der Homepage www.mtv-mueden.de


Hauptseite